Trip zum Kruger Nationalpark – Tag 2

Für den zweiten Tag hatte wir uns nur eins vorgenommen: in den Kruger Nationalpark fahren, den Tag genießen und möglichst viele Tiere sehen. Und genau das haben wir auch gemacht.
Der Krüger ist mit fast 20.000 km² der größte Nationalpark Afrikas und hat damit fast die Ausmaße von Wales! Entsprechend konnten wir nur einen sehr geringen Teil des gesamten Areals besuchen, aber trotzdem haben wir die verschiedensten Landschafts-Typen und Tiere gesehen – es war einfach großartig und ich rate wirklich jedem der die Chance hat den Kruger zu sehen es auch zu tun!
Zum Glück hatten wir auch riesiges Glück mit dem Wetter, während im restlichen Land das Wetter eher schlecht war hatten wir den ganzen Tag über strahlenden Sonnenschein und weit über 20°C.
Ganz so viel Glück hatten wir mit den Löwen leider nicht, davon haben wir leider keinen gesehen, bzw. nur ein kleines Rudel weit ab von der Straße, sodass man nicht wirklich unterscheiden konnte ob es sich wirklich um Löwen handelte. Als kleine Entschädigung hatten wir dafür aber viel Glück mit Elefanten – so viel, dass sogar einer nur wenige Meter vor unserem Auto die Straße überquerte.

image

image

Auch der Rest der Herde hatte sich nicht weit entfernt an einem kleinen Wasserloch zusammengefunden – die machen schon interessante Schlürf-Geräusche beim Trinken.

image

Aber natürlich haben wir nicht nur Elefanten gesehen, sondern auch Rhinos waren am Wegesrand zu finden.

image

Und Affen (gleich zwei Arten):

image

image

Und für den krassen Reim auch noch Giraffen:

image

Lustige Vögel:

image

image

Und noch viele andere tolle Tiere! Aber natürlich geht auch der schönste Tag einmal zu Ende und so haben wir uns am Abend wieder im Restaurant der Summit Lodge eingefunden. Und da wir beide großen Hunger hatten nach diesem tollen Tag gab es für uns beide die „Mansize Spare Ribs“

image

Aus denen wir dann aber schnellstmöglich „Mansize Knochenhaufen“ gemacht haben!

image

Und schon wieder war ein schöner Tag zu Ende… aber noch haben wir ja ein paar Tage vor uns.

Kategorien: Südafrika Nationalparks | Schlagwörter: , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Beitragsnavigation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: