Geburtstag in Südafrika!

Erstmal möchte ich mich dafür entschuldigen, dass in letzter Zeit hier auf dem Blog so wenig passiert ist. Das hat zwei einfache Gründe: 1. Erleben wir zur Zeit nicht sehr viel, zum einen weil wir schon sehr viel hier in der Umgebung erlebt haben und uns deshalb nicht mehr sehr viele Sachen zur Auswahl stehen und zum anderen spielt da auch der zweite Grund mit rein 2. Unser wirklich sehr interessantes Projekt auf der Arbeit befindet sich derzeit in seiner heißen Phase, das heißt, dass wir in der Woche arbeiten, aber auch ab und zu am Wochenende ran müssen – danach ist man dann aber meist platt und möchte nicht mehr groß was unternehmen. Wie wohl die meisten Leser (oder zumindest nach den Glückwünschen zu urteilen – viele) mitbekommen haben, hatte ich am Samstag Geburtstag, nicht mein erster Geburtstag im Ausland, aber doch der erste Geburtstag ganz ohne Familie und Freunde (ausgenommen Marco natürlich) und dazu mussten wir auch noch arbeiten – es konnte also eigentlich nur ein schrecklicher Geburtstag werden. Aber weit gefehlt – als ich am morgen in den Frühstücksraum ging erwartete mich dieser geniale Anblick:

image

Und dazu sogar noch Geschenke und ein super leckerer Kuchen der euch hoffentlich am PC das Wasser im Munde zusammenlaufen lässt:

image

Auf der Arbeit war es dann furchtbar unspektakulär – zwischendurch haben wir dann auch noch mit den Kollegen ein Stück Kuchen gegessen und uns dann nachmittags wieder auf den Weg nach Hause gemacht. Dort haben wir dann nur kurz entspannt, einmal schnell unter die Dusche gesprungen und dann ging es auch schon weiter. Wir wollten noch ins Kino. Auf dem Programm stand „Expendables 2“ – wer ihn in Deutschland sehen will muss sich wohl noch bis Mittwoch gedulden. Die Besetzung des Films sollte wohl schon alles über ihn aussagen: Arnold Schwarzenegger, Sylvester Stallone, Jason Statham, Dolph Lundgren und, und, und… Action-Film zu sagen wäre durchaus untertrieben. Geballere, Blut und flache Story, dazwischen noch ein paar Anspielungen und Witze, ansich also eigentlich kein Wunderwerk, wenn man ihn aber nicht ernst nimmt hat er durchaus einen gewissen Unterhaltungswert. Anschließend sind wir dann zum „News Cafe“ gefahren – eine Mischung aus Club, Restaurant und Cocktailbar. Dort haben wir erst etwas gegessen und dann noch den Abend bei einem „Pangalactic gargle blaster“ (s. auch „Per Anhalter durch die Galaxis“) für mich und einem „Safe Sex on the Beach“ für Marco (Fahrer) ausklingen lassen. Tja, so kann ein Geburtstag auch fern ab der Heimat Spaß machen. Hier auch nochmal vielen Dank für alle Gratulanten – hat mich sehr gefreut von euch allen zu hören. Ps: Am Sonntag gab es dann auch nochmal ein richtiges „Geburtstagsessen“ – ein 500g T-Bone Steak nur für mich 😉

image

Kategorien: Südafrika allgemein | 2 Kommentare

Beitragsnavigation

2 Gedanken zu „Geburtstag in Südafrika!

  1. Gunther

    Das war ja wirklich toll, was man da für dich getan hat. Bei mir lässt allerdings mehr das Steak das Wasser im Mund zusammenlaufen, weniger der Kuchen. Obwohl der auch sehr lecker aussieht …

  2. Ich find das sieht alles sehr lecker aus – Potter hechelt auch fasziniert! Tolle Leute bei denen du dich da rumtreibst 🙂 Viel Erfolg für die heiße Phase – schön, dass du richtig gebraucht wirst und tolle Aufgaben hast!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: